Anita email website on 06/13/2013 at 09:24 o'clock
Many thanks, this website is extremely useful.
Dieter email on 02/07/2013 at 19:00 o'clock
Hallo Claus.
Die Bilder, die in Tannheimheim hingen, haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Das damit verbundene Leid und die Trauer kenne ich aus eigener Erfahrung.
Du hast bei mir eine Spur zu deinem Kind gelegt.
So wie auch ich Spuren zu meinen Kind lege - so wie jetzt.

Es bedarf nicht vieler Worte wenn die Trauer eint.
Dir und deinen Lieben das Beste vom Besten.

"Wenn liebe heilen könnte, wären unsere Kids nicht gestorben."

Gruß
Dieter
Heidi Flurschütz-Barth email on 10/17/2012 at 11:14 o'clock
Liebe Familie Maywald,
liebes Shop-Team!

Für manchen Gesunden mag die Verbindung von Tumor mit Humor befremdlich wirken. Da ich selbst Krebs hatte, momentan tumorfrei bin, finde ich die Idee für diesen Shop super. Um Patienten noch mehr zu helfen, muss das Thema Krebs mehr in die Öffentlichkeit kommen. Totschweigen funktioniert bei Krebs nicht.

Ich wünsche dem ganzen Team weiterhin viel Kraft und Mut! Macht weiter so.
Herzliche Grüße von Heidi aus Bayreuth
Elke Allaert email website on 10/05/2012 at 22:20 o'clock
Liebe Familie Maywald,

mit großem Interesse haben wir die Sendung Nachtcafé "Diagnose Krebs - wie damit umgehen?" gesehen.

Vor einigen Jahren sagte ein Kollege:
"Wenn man ein Mittel gegen Krebs gefunden hätte - würde man es nicht jedem erzählen?"
Dies kann jetzt möglicherweise ein Anfang sein.

Ein Topp-Expertenteam in den USA hat es nach fast 20 Jahren Forschung geschafft,
Redox Signal Moleküle, die zunächst als Abfallprodukt in den Zellen galten,
als Moleküle mit einer besonderen Aufgabe zu erkennen, außerhalb des menschlichen Körpers herzustellen, zu stabilisieren
und als das Produkt "Asea" in Flaschen abgefüllt auf dem Markt zu bringen.
Redox Signal Moleküle kontrollieren, reparieren und ersetzen die Zellen, wenn sie nicht mehr zu reparieren sind.
Ein großer Pharmakonzern hat den Foundern nach stundenlanger Prüfung einen Scheck angeboten,
"...der so hoch ist, dass Sie nie wieder über Asea reden werden."
Als die Founder erkannten was dahintersteckte, haben sie abgelehnt.
Sie waren sich einig: "Es geht nicht darum eine Million Dollar zu verdienen, sondern eine Million Leben zu verbessern."

Es gibt viele, z.T. bewegende Rückmeldungen von Menschen aus allen möglichen Ländern
was das Trinken von Asea in ihrem Leben bewirkt hat.

Seit einigen Monaten ist Asea in Deutschland erhältlich.
(Am 20. Oktober 2012 wird das Land Deutschland in München offiziell eröffnet.)
Es gibt inzwischen über 6000 Asea-Partner in Deutschland,
die es sich zur Aufgabe gemacht haben die Menschen mit ihren vielfältigen gesundheitlichen Herausforderungen
zu informieren und ihnen dieses Produkt zur Verfügung zu stellen.

Aus diesem Grund möchten wir Sie heute ansprechen
mit der Bitte uns bei dieser großartigen Aufgabe zu unterstützen.

Wir danken Ihnen, dass sie diese Email gelesen haben
und freuen uns auf eine Rückmeldung.

Johan und Elke Allaert


Hier noch einige Informationen:

Das Produktvideo:
http://vimeo.com/asea/review/44829310/9a934b839d

Die Entstehungsgeschichte:
http://vimeo.com/asea/review/42237770/a73c3669c1

Mehr wissenschaftliche Infos (englisch):
www.drrobwebinar.com (Dr.Rob Ward)
K. Lorsch on 09/01/2012 at 22:22 o'clock
Tolle Idee! Alles Gute!
Die Kilians email on 06/28/2012 at 10:08 o'clock
Liebe Familie maywald,

Ich habe heute morgen zufällig den Bericht in der Bild von Euch gelesen und wir freuen uns sehr, dass es Euch gut geht.
Sehr schön zu hören, dass Ihr nochmal Zuwachs bekommen habt.Smiley :D
Liebe Grüsse aus Bad Schwalbach von den Kilians (mit Matilda fest an der Hand)
M. Popp email on 04/04/2012 at 20:38 o'clock
Ich habe heute morgen den Beitrag im ZDF gesehen und war tief bewegt. Vor allem hat mich Ihre Lebensfreude sehr berührt, und ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und viel Kraft.
Anke email website on 04/02/2012 at 10:34 o'clock
Guten Morgen,
heute habe ich das zweite Mal einen Beitrag über Lara im Fernsehen gesehen, und ich bewundere Ihren Umgang mit der Krankheit. Es erschüttert mich zu lesen, dass die kleine Maus den Kampf nicht gewinnen konnte.
Als Mutmach-Link möchte ich gerne auf lilblueboo (siehe Link) verweisen, da kämpft gerade eine Mama gegen ihre Krebserkrankung und berichtet darüber, wie sie mit ihrer kleinen Tochter die Krankheit verarbeitet. Ein humorvoller Umgang mit so einer schweren Krankheit ist zwar für viele ungewöhnlich, doch meiner Meinung nach ist das genau der richtige Weg.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft
Anke
Marianne und Erika on 04/01/2012 at 15:16 o'clock
Hallo Ihr Lieben,
wir freuen uns auf den Beitrag im Fernsehen und wünschen Euch viel Kraft!
Marianne und Erika

Christopf Planter on 12/20/2011 at 06:27 o'clock
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!